Naturpfad

Der Höllfall (Video)

Das Naturdenkmal „Höllfall“ ist in der Nähe von Arbesbach. In dieser wildromantischen Gegend, zwischen hoch aufgetürmten Felswänden, bahnt sich das Wasser seinen Weg und bildet dabei immer wieder kleine Wasserfälle. Große Granitfelsen liegen im Bachbett und wenn der Fluss nur wenig Wasser führt, so sieht man ihn kaum zwischen den Steinen.

Dieses dritte Video wurde mit einer Canon G1X Mark II gemacht. Die Bildqualität im Videomodus lässt allerdings zu wünschen übrig, außerdem ist das Motorengeräusch beim zoomen sehr laut. Wie bei den ersten beiden Videos habe ich keinerlei Bildbearbeitung gemacht, nur hier eben auf das Stativ verzichtet.



17 thoughts on “Der Höllfall (Video)

        1. Gerhard Reimann Post author

          Hallo Elke,
          schade, dass Du das Video nicht bei YouTube sehen kannst, aber es gibt eine Lösung. Ich habe das Video in meine Dropbox geladen und Du kannst es Dir downloaden.

          https://www.dropbox.com/s/v00wijgabhi4edj/H%C3%B6llfall%2C%20Youtube.mp4?dl=0

          Hoffe, dass es auf diesem Weg funktioniert. Wenn Du es Dir geladen hast, schreib mir bitte, dass ich es wieder löschen kann (hab nur eine kleine Dropbox).

          Liebe Grüße
          Gerhard

          1. E

            Danke für Deinen Bemühungen lieber Gerhard, du kannst es wieder löschen. Ich freue mich morgen früh auf das Video

  1. relaxedlive

    Hallo Gerhard,
    In Arbesbach war ich schon – feine Gegend, Waldviertel ist überhaupt toll.
    Das Video gefällt mir gut- etwas „blass“ sieht´s aus – probier´mal das Nokia Lumia 1020.
    Mit welcher Software erstellst/bearbeitest Du deine Videos ?

    PS: Wann bist in Hardegg/NP Thayatal ?

    1. Gerhard Reimann Post author

      Hatte ja geschrieben, dass die Bildqualität der G1X schlecht ist, für Video taugt die Kamera nicht. Die Videos mit den DSLR´s und mit dem Samsung S7 sind super.
      Thayathal steht, wenn Junior Zeit hat und das Wetter passt, nächstes Wochenende an.
      LG
      Gerhard

  2. ellen

    Wenn du jetzt auf 45 Minuten verlängern würdest, wäre das eine schöne Doku fürs TV. Schöne irische (?) Musik dazu, so lernt man die Landschaften kennen und schätzen.
    Liebe Grüße
    Ellen

    1. Gerhard Reimann Post author

      Mit der Doku ehrt mich, brauche nur noch einen guten Sprecher / Sprecherin, viele Ideen und einen sicheren Umgang mit dem Schneideprogramm – ich arbeite dran.

  3. afrikafrau

    wow, mir gefällt dein Naturvideo, die Musik paßt wunderbar, es ist ein wirkliches Vergnügen,
    du wirst immer perfekter, meine Bewunderung……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: