Naturpfad

Betrüger im Netz

Wer sich im Internet rumtreibt erlebt schon einiges. Schnell kann es passieren, dass man Verluste hat. So hat es auch Jemand bei mir versucht. Zu erwähnen brauche ich wohl nicht, dass niemals Ware verschickt werden sollte, bevor das Geld auf einem regulären Konto eingegangen ist, alles andere ist fahrlässig.
Ich wollte eine Canon 6D bei Willhaben verkaufen und nach recht kurzer Zeit kamen außerhalb des üblichen Weges (Kontaktformular oder Anruf) Anfragen per SMS und WhatsApp. Einen Chat werde ich Euch heute präsentieren, den Ihr vielleicht in ähnlicher Form auch einmal ausprobieren könnt. Mein gruseliges Englisch sei dabei bitte zu entschuldigen

Zunächst hatte ich mich so verhalten, dass ein echter Verkauf denkbar war. Als das dann auszuschließen war, habe ich etwas mit ihm gespielt und die Positionen vertauscht. Sehr erfreut war der nicht.

 

10 thoughts on “Betrüger im Netz

  1. Ellen

    Eine höchst abenteuerliche Unterhaltung. Schlimm…bei mir läuten dann auch alle Alarmglocken. Es ist schön eine Dreistigkeit für wie blöd uns andere halten möchten.
    So etwas ähnliches hätte ich letzt auch mit meinem Smartphone- Verkauf. Ewiges Hin und hergeeiere. Schliesslich wollte ich den Namen meines angeblichen Käufers haben…die Antwort: Shcololli….na da weisste Bescheid.
    Vielen Dank auch…und Tschüss.
    Ich hasse in solchen Dingen das anonyme Internet.

    1. Gerhard Post author

      In dieser Beziehung mag ich das Internet auch nicht. Wenn man über´s Ohr gehauen wird, ist es unglaublich schwer, da wieder raus zu kommen. Die Täter sind meist unauffindbar und somit sicher.

    1. Gerhard Post author

      Gauner gibt es überall, nur im Netz sieht man sie nicht, man kann sie nicht einmal lokalisieren.

  2. Anonymous

    Ja, da muß man wohl schon sehr auf der Hut sein, ich hab bis jetzt zum Glück noch keine negativen Erfahrungen gemacht! Soll auch möglichst so bleiben!
    Liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Man kann da nicht vorsichtig genug sein, am Besten auf nichts eingehen und auf keinen Fall einen Link folgen oder sonstige Anhänge in Mails öffnen.

    1. Gerhard Post author

      Das hatte ich vor ein paar Jahren auch einmal. Anschließend baute ich alle möglichen Sicherungen ein und im Endeffekt kam ich selber nicht mehr ins System. War dumm gelaufen und hab dann einen Neustart machen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: