Naturpfad

Hafen

In Grado ist fast überal Hafen.. Jede Möglichkeit eine Anlegestelle zu bauen wird genutzt und es scheint, als hätte hier jeder ein Boot.
Interessant fand ich auch die Boote, die es nicht mehr in den sicheren Hafen schafften und nun im zerfallen auf den Sandbänken liegen. 

8 thoughts on “Hafen

  1. Ule Rolff

    Sehr schöne Hafenstimmung, lieber Gerhard. Mit Wasser kann man mich doch fast immer begeistern. Die Bilder scheinen eine seltsam durchgehende Schärfe und Plastizität zu haben. Hast du sie direkt als HDR-Fotos aufgenommen? Die Optik passt jedenfalls toll zum Thema und bildet eine schöne Spannung zu dem warmen Licht.
    Herzliche Grüße, Ule

  2. ellen

    Boote gefallen mir immer, auch sehr als Fotomotiv. Das war bestimmt sehr schön dort. Eine ziemlich weitläufige Hafenanlage….was es alles gibt!

  3. Monika

    Schön, die Hafen-Atmosphäre, am besten gefallen mir die Segler und die alten Boote!
    „Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry)
    Die zerfallenen Boote sehen aus wie Walfischgerippe!
    Ich wünsch dir eine gute neue Woche, liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Mit Enthusiasmus gelingt Alles eben besser. In der heutigen Arbeitswelt, wo es nur noch um Zahlen und Aktienkurse geht, fehlt das. Wir sehen ja, was dabei raus kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: