Naturpfad

Dreisesselberg

Vor über zwanzig Jahren fraßen sich die Borkenkäfer durch die Fichtenlandschaft am Dreisesselberg. Was sie zurückgelassen hatten sind Zeugen einer vergangenen Katastrophe. Inzwischen kommt zwischen dem Totholz wieder grünes Leben hervor.
Die Natur heilt sich selbst.

Einen interessanten Bericht von 1997 könnt ihr unter diesem Link lesen.

16 thoughts on “Dreisesselberg

  1. Chris

    Ist ja irre.
    Sieht aus wie auf einem fremden Planeten.
    Was ist das rund um das Marterl, Schmelzwasser oder rinnt da wo ein Bächlein?

    1. Gerhard Post author

      Einerseits traurig, aber das neue Leben macht das Ganze wieder hoffnungsvoll.

    1. Gerhard Post author

      Bis ein neuer Wald entstanden ist, dauert bis zu 200 Jahre! Wenn man ihn dabei in Ruhe lässt, wird das auch ein gesunder Wald.
      Das Gebiet am Dreisesselberg ist Naturschutzgebiet und da wird das wohl möglich sein.

        1. Gerhard Post author

          Mit dem Wissen, wie es dann auf der Welt aussehen wird, wäre die Entscheidung leichter.

  2. Monika

    Welch eine Zerstörung, der Anblick macht richtig traurig!
    Aber das erste Grün zeigt sich wieder und macht Hoffnung, es wird lange dauern, bis sich die Natur wieder einigermaßen erholt hat, ich hoffe, sie bekommt ihre Zeit dafür!
    Liebe Grüße
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Für die Natur gibt es immer Hoffnung, es dauert nur seine Zeit. Wir Menschen denken in viel zu kurzen Zeiträumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: