Naturpfad

Der Bettelweibstein

Der Bettelweibstein bei Bad Großpertholz ist ein Stein mit einer traurigen Geschichte. Er ist leicht zu finden, weil die Kurhausverwaltung großen Wert darauf legt, dass Wege und Besonderheiten gut ausgeschildert sind.

Der Bettelweibstoa

I bitt eing, liabe Leuteln,
dabarmts eing meiner Not!
Gebts mia und meinen Woiserln
do a kloans Stückerl Brot!

Der Mann der is im Kriag bliebn,
i söm bin krank und schwoch.
Oh loßts mi nit vahungern,
Gott lohnt eing’s tausendfoch!“

So bettlt a arms Weiberl
und klopft va Tür za Tür.
Do gor neamt ocht ihrn Jammer,
koa Mensch gibt Einloß ihr.

Wia ’s steht beim letztn Häusl,
is nu ihr Sackerl la,
do kaun sie’s ned datrogn,
´s is va ihrn Zacherln schwa.

A Stückerl außan Dörfl
liegt a endsmugl Stoa.
Do muaß sie hiatzten rostn,
mog nimma weitertoa“

„Du liaba Stoan!“, so bettlt’s,
„los rostn mi auf dir!
Hob umasunst im Dörfl
auklopft bei Herz und Tür!

Hob´s ned gmoant, daß d´Menschn
so kalt und hart sei mögn.
Sei du mit mia barmher’zger,
loß mi zan Sterbn hinlegn!“

Er wiad wachswoach und nimmt sie
wia´Muatta in sein Arm.
Do liegt sie guat und seli,
so lind und wacherlwarm!

Sie gspürt koan Hunger nimmer,
woaß um koa Sorg und Gscher,
sie schloft so sanft und friedli,
koa Mensch damuntert ’s mehr…

Des Weib is längst vagessn,
do zoagt der Stoa nu heit
die Muldn, wo sis glegn, und
mahnt:“Seid’s barmherzi, Leut!“

7 thoughts on “Der Bettelweibstein

    1. Gerhard Post author

      Selbst ein Stein besitzt mehr Gefühle, als unser heutiges System.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende
      LG Gerhard

    1. Gerhard Post author

      Bei der derzeitigen Entwicklung wird sich da wohl nicht ändern. Schade, das Leben wäre um einiges reicher, wenn alles gleichmäßiger verteilt wird.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende
      LG Gerhard

  1. Monika

    Welch eine traurige Geschichte, die der Stein da in Erinnerung ruft, und mit sehr aktuellem Bezug, die Herzen der heutigen Menschen sind oft auch härter als Stein.
    Danke, liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Monika.

    1. Gerhard Post author

      Dieses Thema ist wohl aktuell, seit dem die Menschen Besitz anhäuften. Die Versteinerung des Herzens hat wohl einen direkten Bezug dazu.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende
      LG Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: