Naturpfad

Alter Steinbruch

Wenn in einem Steinbruch der Abbau beendet wird, sollte er eigentlich wieder renaturiert werden. Da ersparten sich die Nutzer und überlassen diese Arbeit der Natur selbst.
Dieser Steinbruch dürfte seit über 20 Jahren sich selbst überlassen worden zu sein und ein wunderbares kleines Paradies ist entstanden. Ein umrunden ist wegen des dichten Pflanzenwuchses nicht möglich und nur einige Stellen sind zum Wasser zugänglich.
Wenn man hier mitten in diesem kleinen Paradies steht, kann man sich leicht ausmalen, wie schnell sich die Natur den gesamten Planeten wieder zurück erobern kann, wenn man sie nur ließe.


When mining in a quarry is finished, it should actually be renaturalized. The users save themselves the trouble and leave this work to nature itself.
This quarry should have been left to itself for over 20 years and a wonderful little paradise has been created. It is not possible to walk around it because of the dense plant growth and only some places are accessible to water.
If you stand here in the middle of this small paradise, you can easily imagine how fast nature can conquer the whole planet again, if only you would let it.



9 thoughts on “Alter Steinbruch

  1. african queen

    wo du überall unterwegs bist, diesen schillernden grünen Käfer hatte ich auf meinem Balkon gesichtet, keine Kamera parat, danach war er weg geflogen.

    1. gerhard Post author

      Das passiert mir auch immer wieder, ich sehe schöne Insekten und sobald die Kamera einsatzbereit ist , ist das Objekt der Begierde nicht mehr zu sehen. Manchmal glaube ich, die sind einfach nur fotoscheu.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Gerhard

  2. Edith Hornauer

    Lieber Gerhard, Renaturierung müsste auch wieder gepflegt werden, es der Natur zu überlassen, ist eine richtig gute Idee, finde ich.
    Wunderbare Fotos sind dir wieder geglückt.
    Liebe Grüße, Edith

    1. gerhard Post author

      Die Natur weiß schon am Besten, was alles zu tun ist, aber ein kleiner Anstoß kann, wie etwas Erde aus der Region zu verteilen, kann nicht schaden.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Gerhard

  3. Monika

    Die Idee, das einfach der Natur selber zu überlassen mit der Renaturierung, finde ich klasse, und deine Bilder beweisen, welch gute Idee das war.
    Das ist echt ein kleines Paradies geworden, schön auch, daß durch den dichten Pflanzenwuchs kein umrunden möglich und nur wenige Stellen am Wasser zugänglich sind, so bleibt die Natur ungestört! Deine Bilder sind so schön, gerade die, die durch die üppige Vegetation so gerade eben einen heimlichen Blick auf den See erlauben, gefallen mir besonders gut. Was da alles herrlich wächst, bis zum Ufer hin, die Bäume sich im Wasser spiegeln, wilde Blüten und so einen schönen Käfer gibt es dort zu sehen, herrlich!
    Lieben Dank, daß du uns dieses Paradies gezeigt hast, oh, ja, die Natur würde sich diesen Planeten wohl in Rekordzeit zurückerobern, wenn man sie denn dann ließe! Gab es da nicht mal einen Film drüber, wie es hier jeweils in x-Jahren aussehen würde, wenn wir Menschen verschwunden wären?
    Liebe Grüße
    Monika.

    1. gerhard Post author

      Diese Serie, in der es darum ging, was passiert, wenn der Mensch plötzlich verschwindet, hatte ich auch gesehen. Das fand ich spannend, wie schnell sich alles verändert. In diesem Steinbruch sieht man es auch sehr gut, ebenfalls die Narben, die vom Menschen hinterlassen wurden.
      Hier können wir nur hoffen, dass dieser Steinbruch nicht wieder reaktiviert wird.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: