Naturpfad

Burgruine Schauenstein

Zu den schönsten Ruinen des mittleren Kamptales gehört die Ruine Schauenstein. Auf einem steil abfallenden Ausläufer des 606 m hohen Buchberges gelegen, bietet sich von ihr aus ein großartiger Ausblick in das Kamptal.
Die Burg wurde von den Babenbergern im 11. und 12. Jahrhundert als Bollwerk gegen die Einfälle der Böhmen errichtet. Im Jahr 1622 gelang es den Kuefsteinern nach vielen Schwierigkeiten, Schauenstein zu erwerben.
Die entscheidende Zerstörung scheint die Burg in den Wirren des 30-jährigen Krieges (1618-1648) vermutlich durch die Schweden erlitten zu haben.

Im Jahr 1987 wurde der Verein „Rettet Schauenstein“ mit dem Sitz in Neupölla gegründet. Der Verein hat an der Ruine Sanierungsarbeiten durchgeführt, sodass das Betreten der Ruine jederzeit möglich ist. Außerdem wurde der Bergfried zu einer Aussichtswarte ausgebaut.

Quelle:Marktgemeinde Pölla


10 thoughts on “Burgruine Schauenstein

  1. babscartoon

    …. mir gefallen die fotos auch sehr gut, besonders das erste mit dem nebel. „liken“ krieg ich immer noch nicht hin. liebe grüsse babs

    1. gerhard Post author

      Das mit dem Liken wird wohl nichts mehr, ich lass das einfach so, wie es jetzt ist.
      Schade, dass der Nebel nur ganz kurz bei der Burg war. Im Tal war genug davon.
      Liebe Grüße Gerhard

  2. Chris

    Die Fotos in s/w unterstreichen noch einmal das Alter dieser Burgruine.
    Das erste Foto mit dem Nebel im Hintergrund ist sowieso TOP, die anderen natürlich auch ganz toll.

    1. gerhard Post author

      Ich finde auch, dass die alten Gemäuer in s/w besser zur Geltung kommen, es wird auf das Wesentliche reduziert.
      Liebe Grüße Gerhard

    1. gerhard Post author

      Es gibt eben Bilder, die brauchen keine Farbe. Liegt vielleicht auch daran, dass sie ihre farbenprächtige Zeit hinter sich haben.
      Liebe Grüße Gerhard

    1. gerhard Post author

      Mühsame Baukunst in mühsamen Zeiten errichtet. Die Zeiten haben sich geändert und so verändert sich auch diese Baukunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: