Naturpfad

Der Lohnbachfall

Der Lohnbach ist ein recht harmlos aussehender Bach, der gemächlich dahin plätschert. Hier an dieser Stelle stürzt er in mehreren Etappen in einer wilden Landschaft über acht Meter in die Tiefe.
Die riesigen vom Moos bewachsenen Granitfelsen, die eine scheinbare Blockade des Lohnbaches bilden, machen die eigentliche Faszination des Landschaftsbildes aus.
Es ist kein Wunder, dass diese Region als Naturdenkmal und als Teil des Europaschutzgebiets „Waldviertler Teich-, Moor- und Heidelandschaft“ ausgewiesen ist. Die Lohnbachfälle sind auf jeden Fall einen Besuch wert.


The „Lohnbach“ is a rather harmless looking stream that splashes along leisurely. Here at this point it falls in several stages in a wild landscape over eight metres into the depths.
The huge granite rocks covered with moss, which form an apparent blockade of the „Lohnbach“, are the real fascination of the landscape.
It is no wonder that this region has been designated a natural monument and is part of the European nature reserve „Waldviertler Teich-, Moor- und Heidelandschaft“. The „Lohnbach Falls“ are definitely worth a visit.



2 thoughts on “Der Lohnbachfall

  1. Monika

    Das ist urwüchsige Natur! Herrlich, wie das Wasser über die moosbewachsenen Felsen stürzt, ich finde es auch immer so faszinierend, wie sich die Bäume mit ihrem Wurzelwerk die Felsen geradezu erobern, um dann im Erdreich zu verschwinden.
    Wie gut, daß das ein Naturdenkmal ist, und damit ein Schutzgebiet, so etwas herrliches muß erhalten und geschützt bleiben. Das ist wirklich einen Besuch wert, danke, daß du uns daran hast teilnehmen lassen.
    Liebe Grüße
    Monika.

    1. gerhard Post author

      Ich finde auch, dass solche Natur erhalten bleiben muss. Es muss auch ein Umdenken stattfinden, dass nicht der Profit im Vordergrund steht.
      Liebe Grüße
      Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: