Naturpfad

Der Mandelstein

Der Mandelstein (Seehöhe 874 m).

Zum wahren Juwel entwickelte sich der Mandlstein in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg in unserer Gemeinde. Immer mehr Wanderer, Urlauber und vor allem Heimatvertriebene verweilen gerne auf dem granitenen Greuzberg.
Seinen Namen erhielt der Berg von den volkstümlich als mandelförmig bezeichneten erratischen Granitblöcken, welche übereinander und nebeneinander geschichtet den Gipfel bedecken. Schattige Wege, das beruhigende und wohltuende Säuseln der Baumkronen, würzige Waldesluft und das melodische Zwitschern der Meisen erfreuen jeden Wanderer beim Aufstieg. Der „Nordwaldkammweg-Wanderweg“ ist hier Ziel der Naturfreunde.
Am südlichen obersten Hang des Naturdenkmals Mandelstein laden steinerne Tische und Ruhebänke zum Verweilen ein. Hier findet alljährlich am letzten Sonntag im August das Treffen der Heimatvertriebenen statt. Das herbstliche, goldige Laub der Birken. und Buchen, der strahlende blaue Himmel und das blühende Heidekraut geben einen ehrfurchtgebietenden Rahmen. Am Felsen stellte die Clemensgemeinde im Jahre 1956 zum Gedenken der toten Heimatvertriebenen ein hölzernes Friedenskreuz auf.
Beim Abstieg in nördlicher Richtung kann man das „Steinerne Tor“ am Grunde des Felsens durchschreiten. An der Westseite ist an dem mittleren Felsblock der Name des Volksdichters F.C. Castelli, der seinerzeit den „Berggupf“ um 5 Gulden gekauft haben soll, mit großen Buchstaben eingraviert. Heute ist der Berggipfel im Eigentum der Clemensgemeinde.

Auszug aus dem Heimatbuch der Gemeinde Moorbad Harbach

4 thoughts on “Der Mandelstein

    1. gerhard Post author

      Ich hab jetzt noch erfahren, dass die andere Seite des Mandelsteines auch noch einen Durchgang im Felsen hat. Bin dort nicht lang gegangen, weil der Weg derzeit gesperrt ist, das werde das in den nächsten Tagen nachholen.
      LG Gerhard

  1. Monika

    Die Beschreibung aus dem Heimatbuch gefällt mir! Und deine Bilder beweisen, daß das Buch recht hat, es ist herrlich dort! Und immer wieder faszinieren mich die kreisrunden Wasserstellen!
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße
    Monika.

    1. gerhard Post author

      Bei all den Besuchen bei den Naturdenkmälern freue ich mich auch über jede zusätzliche Information, die ich finden kann. Das macht diese Felsen irgendwie lebendig.
      Wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag.
      LG Gerhard

Schreibe einen Kommentar zu Syntaxia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: